Projektwochen an Schulen
Für Projektwochen an Schulen macht Circus California folgenden grundsätzlichen Vorschlag:
Der Aufbau des Circus sollte möglichst auf dem Schulgelände oder in unmittelbarer Nähe erfolgen.
Die Aktion könnte mit einer Circusvorstellung für alle Schulkinder beginnen. Anschließend könnten die an der Projektwoche beteiligten Kinder in "Schnupperkursen" erste Erfahrungen in den Bereichen Seiltanz, Akrobatik, Jonglage, Tellerdrehen und Diabolo sammeln.
die Circusdarbietungen werden dann bis mindestens Donnerstag eingeübt. Das Üben konnte ausschließlich während der Schulzeit, aber auch nachmittags geschehen.

Circus California hat Erfahrungen mit Projektwochen an Schulen, an denen sich bis zu 360 Kinder beteiligt haben.

Bei einer solch großen Anzahl von Kindern müßten dann aber mindestens drei abschließende Galavorstellungen eingeplant werden, die Freitag und Samstag stattfinden könnten.
Entsprechend müßten sich drei unterschiedliche Schülergruppen für die drei Galavorstellungen vorbereiten.